das Imkerjahr

Der Januar

Im Bienenstock ist Ruhe eingekehrt. Durch die Kälte haben die Winterbienen eine Kugel in der Größe eines Handballs gebildet in deren Mitte die Königin sitzt. Diese wird von ihren Arbeiterbienen gewärmt um die kalte Zeit zu überleben. Damit die außen sitzenden Bienen nicht erfrieren wechseln sie ständig durch, so das sie sich immer wieder im Inneren der Kugel aufwärmen können. Der Futterverbrauch ist jetzt relativ niedrig. Als Imker beschränkt sich die Arbeit am Stock eigentlich nur auf das kontrollieren der Beute, auf Specht Angriffe oder nach Stürmen ob noch alles an seinem Platz ist. Keinesfalls sollte der Stock geöffnet werden da Kaltluft eindringen würde und die Bienen zum einen verklammen und durch die Störung einen erhöhten Futterverbrauch haben.