Imkerei

Januar 2016

Imkerei… das hört sich ja an als ob hier schon alles fliegt und summt….

Der Wunsch wären 4 Völker die ich im Garten halten kann und die ohne Einsatz von Chemie ein beschauliches Leben führen können.

Neben der Hauptperson, meinem Imkerpaten Jürgen bin ich im Internet auf 2 Namen gestoßen die mir als realistische Ratgeber erscheinen. Zum einen Dr. Gerhard Liebig und zum anderen Dr. Pia Aumeier. Beides sind Bienen-Wissenschaftler und begeisterte Imker. Nicht nur eine konsequente Varroa Behandlung sondern auch eine praktikable, strukturierte und nachvollziehbare Bienenhaltung kann ich aus den Berichten, Monatsbetrachtungen und Anleitungen für mich ableiten.

Es gibt zudem verschiedene Bienenzeitungen, ich z.B. bekomme die „Bienenpflege“, das ist die Monatsschrift vom Landesverband Württembergischer Imker e.V. kurz, LVWI.

…. und als wirklich informatives und kurzweiliges Buch habe ich zu Weihnachten, „Imkern – Schritt für Schritt“ vom KOSMOS Verlag, von meinem Sohn geschenkt bekommen. Das ist ein Einsteigebuch das einen durch das Imkerjahr begleitet.

Im Moment sind im Garten 1 Trachtvolk mit einer Königin von 2015 und ein Ableger-Volk mit einer Königin aus 2016 aufgestellt. Ich besitze im Moment 4 komplette Beuten. D.h. 4 x 3 Zanderzargen mit Gitterboden, Absperrgitter, Isolierdeckel mit Blechhaube und 2 Futterdeckel. Eine einfache Honigschleuder, Raucherzeuger, Besen und Stockmeisel. Eigentlich schon ganz schön viel.

Das es bei den Beuten verschiedene Masse gibt sollte man Acht geben wenn man mit der Anschaffung liebäugelt. Ein falsches Waben Maß… und schon steht man alleine da. Hier im Schwäbisch Fränkischen Naturpark ist wohl das Zandermaß am verbreitetsten. Man hat es viel einfacher wenn z.B. ein Ablegervolk von einem anderen Imker in die eigene Beute umgesiedelt werden soll.

Um für den Frühjahrsstart gewappnet zu sein hab ich Mittelwände in die Rähmchen eingesetzt. Das geht ganz einfach mit einem geeigneten Trafo der den gespannten Draht erhitzt und die Bienewachsmittelwand schmilzt in den Draht und hält so sicher im Rahmen.

 

2018.07.17

im Moment stehen jetzt 4 Tracht-. und 2 Ablegervölker im Garten. Bisher hat alles so geklappt wie ich mir das vorgestellt habe. Es ist ein toller Anblick den Bienen bei der Arbeit zuzuschauen und mit bestem Wissen und Gewissen sie dabei zu unterstützen.